Uraufführung

WER IMMER HOFFT, STIRBT SINGEND - REPARATUR EINER REVUE

Mit Sebastian Brandes, Johanna Eiworth, Dennis Fell-Hernandez, Jan-Christoph Gockel, Julia Gräfner, Frangiskos Kakoulakis, Johanna Kappauf, Fabian Moraw, Michael Pietsch | Im Video: Bernardo Arias Porras, Hannelore Hoger & Alexander Kluge | Idee: Jan-Christoph Gockel, Claus Philipp | Regie: Jan-Christoph Gockel | Bühne: Julia Kurzweg | Kostüme: Sophie du Vinage | Musik & Hörspiel: Matthias Grübel | Licht: Christian Schweig | Video & Bildgestaltung: Lion Bischof | Puppenbau: Michael Pietsch | Dramaturgie: Viola Hasselberg, Claus Philipp | Live-Kamera: Nadja Mild | Live-Zeichnungen: Fabian Moraw | Theaterpädagogik: Franziska Wagner | Foto: Maurice Korbel | Premiere: 02. April 2022



Manfred Peickert, legendärer Zirkusdirektor, ist tot – ums Leben gekommen bei einer waghalsigen Astronautennummer. Nun übernimmt seine Tochter Leni das Geschäft, sie will den Zirkus reformieren.

„Sie stellt sich vor, dass sie einen eigenen Zirkus begründet, einen Zirkus, der eines Toten wert ist. Sie sagt: Ich will den Zirkus verändern, weil ich ihn liebe. Weil sie ihn liebt, wird sie ihn nicht verändern. Warum? Weil Liebe ein konservativer Trieb ist. Leni: Das ist nicht wahr.“

Leni Peickert möchte ihrem Zirkus Sinn geben, sie sucht einen modernen, einen reformierten Zirkus. Eigentlich sucht sie die Utopie. „Die Utopie wird immer besser, während wir auf sie warten“, sagt sie, verschiebt die Premiere und man spürt ihre Zweifel, auch ein wenig ihre Furcht davor, dass ihre Utopie nun Realität wird. Und so zieht sie mit ihren Artist:innen ins Fernsehen und von dort aus wieder in die Realität. Sie fragt, was können wir Artist:innen angesichts der aktuellen Lage ausrichten?

WER IMMER HOFFT, STIRBT SINGEND ist ein Abend nach Motiven, Filmen, Texten und  Kommentaren von Alexander Kluge. Eine Destruktion von Freiheit, eine Revue über Allmachtsfantasien, Zufälle und Russian Endings. Hier werden Bomben im freien Fall entschärft. WER IMMER HOFFT, STIRBT SINGEND ist eine Liebeserklärung an das Konzept der Reparatur. Eine Zirkusrevue.

Termine:

22. Mai 2022 | Münchner Kammerspiele | Tickets
03. Juni 2022 | Münchner Kammerspiele | Tickets
25. Juni 2022 | Münchner Kammerspiele | Tickets
26. Juni 2022 | Münchner Kammerspiele | Tickets