Orestie

Mit Altine Emini, Torsten Flassig, Sebastian Kuschmann, Katharina Linder, Michael Pietsch, Christoph Pütthoff, Samuel Simon und Andreas Vögler | Regie: Jan-Christoph Gockel | Bühne: Julia Kurzweg | Kostüme: Amit Epstein | Puppenbau: Michael Pietsch | Musik: Matthias Grübel | Dramaturgie: Marion Tiedtke | Premiere: 22.02.2020



Orest flieht und kann doch nicht entkommen: Die Spirale der Gewalt durchzieht das Leben aller – sein Vater hat für den Sieg der Griechen über Troja die Tochter Iphigenie geopfert, seine Mutter hat dafür den Vater ermordet, Orest wiederum seine Mutter getötet und wird gejagt von den Erinnyen, die diesen Muttermord gesühnt sehen wollen. Doch wie entkommen, wenn Rache auf Rache sich türmt, wenn aus der einen Schuld die nächste folgt, weil ohne Verschulden kein Handeln möglich ist? In archaischen und mythologischen Bildern beschreibt Aischylos den unaufhörlichen, grausamen Kreislauf des Leidens.

Wir erzählen Geschichte als ewige Wiederholung. Als Loop. Muss jede Generation die immer gleichen Fehler begehen? Müssen die gleichen Errungenschaften immer wieder erkämpft werden? Immer wieder tötet Orest seine Mutter… die seinen Vater getötet hat… der seine Tochter getötet hat… und immer wieder wird Orest von den Erinnyen gejagt.

Termine:

PREMIERE: 22.02.2020 | Schauspiel Frankfurt
24.02.2020 | Schauspiel Frankfurt | Tickets
28.02.2020 | Schauspiel Frankfurt | Tickets
04.03.2020 | Schauspiel Frankfurt
05.03.2020 | Schauspiel Frankfurt
09.03.2020 | Schauspiel Frankfurt
18.03.2020 | Schauspiel Frankfurt
20.03.2020 | Schauspiel Frankfurt
29.03.2020 | Schauspiel Frankfurt
09.04.2020 | Schauspiel Frankfurt
10.04.2020 | Schauspiel Frankfurt